Skip to main content

Pressemitteilung

16. Juli 2022

Woche der pflegenden Angehörigen Berlin 2022

 

Die über 200.000 pflegenden Angehörigen sind das tragende Fundament des Berliner Pflegesystems. Sie leisten damit einen unersetzlichen Dienst für die von ihnen Gepflegten und unsere Gesellschaft. Denn ohne sie würde die pflegerische Versorgung in Berlin zusammenbrechen.

Insgesamt werden rund 80 Prozent der rund 158.500 Berliner*innen mit Pflegebedarf zu Hause gepflegt und betreut (Pflegestatistik 2019). Über die Hälfte werden allein von pflegenden Angehörigen versorgt. Auch bei dem Viertel, das von Pflegediensten unterstützt wird, sind sie mehr oder weniger stark beteiligt.

Ihre pflegerische Sorgearbeit wird von vielen Angehörigen als bereichernd und sinnstiftend wahrgenommen. Sie macht sie stolz und schafft enge Bindungen. Voraussetzung hierfür ist allerdings auch, dass sie im notwendigen Umfang Unterstützung, Anerkennung, Mitsprache und soziale Teilhabe erfahren und Alltag, gesellschaftliche Teilhabe, Beruf und Pflege miteinander vereinbar sind.

Die „Woche der pflegenden Angehörigen“ dient dazu, den Fokus auf diese Fakten und Zusammenhänge zu richten, die Leistungen pflegender Angehöriger zu würdigen, ihnen eine wohltuende Auszeit von der Pflege zu ermöglichen und für mehr Selbstpflege zu werben. Gleichzeitig ermöglicht sie es, öffentlichkeitswirksam auch auf das drängende Problem der Lösung einer zukunftsgerichteten Pflegeversorgung und hierfür wichtige Handlungsbedarfe hinzuweisen.

Die „Woche“ findet 2022 zum 6ten Mal statt. Sie steht unter der Schirmherrschaft der Regierenden Bürgermeisterin Frau Franziska Giffey. Sie umfasst sieben Hauptveranstaltungen: Dampferfahrten, Tanzcafé, Poetry Slam, Kino-Nachmittag, interreligiösen Nachmittag, pflegepolitischen Dialog und Young Carers Mini-Festival. Zahlreiche bezirkliche Veranstaltungen ergänzen sie. Die Veranstaltungen finden berlinweit vom 30.04. bis 06.07.2022 statt.

www.woche-der-pflegenden-angehoerigen.de

Im Zentrum der Woche steht die „Ehrengala“ im Roten Rathaus am 14.05.2022. In diesem Rahmen werden 7 pflegende Angehörige bzw. Zugehörige von Frau Giffey stellvertretend für alle pflegenden Angehörigen mit dem „Berliner Pflegebär“ geehrt. Hinzu kommt 2022 erstmalig ein Preis für professionell Pflegende, die pflegende Angehörige in vorbildlicher Weise unterstützt haben bzw. unterstützen sowie eine Ehrung für ehrenamtliche Unterstützung und einen besonderen Medienbeitrag. Die Laudationen werden von namhaften Laudator:innen aus Politik, Wissenschaft und Kultur gehalten.

Die Fachstelle für pflegende Angehörige führt die Woche der pflegenden Angehörigen gemeinsam mit einem breiten Bündnis Berliner Einrichtungen und Institutionen in zeitlichem Kontext mit dem Tag der Pflege am 12. Mai durch. An der Planung und Durchführung der Woche ist auch der Landesverband wir pflegen Berlin e.V. beteiligt. Er ist insbesondere zusammen mit der Fachstelle für pflegende Angehörige Veranstalter des pflegepolitischen Dialogs am 16.05.2022 im Berliner Abgeordnetenhaus.

Die Ehrengala am 14.05.2022 war gleichzeitig der Start für eine Befragung pflegender Angehöriger in Berlin und Brandenburg zur Situation pflegender Angehöriger in der Corona-Pandemie, die der Landesverband im Zeitraum 15.05.-15.07.2022 durchführt.

Über den Verein

Der gemeinnützige Verein wir pflegen Berlin e.V. ist einer von fünf Landesverbänden des Bundesverbandes wir pflegen e.V. Der Landesverein engagiert sich seit 2019 für die Belange der mehr als eine Viertel Million pflegenden Angehörigen in Berlin.

Die Vision des Landesvereins ist eine sorgende Gesellschaft, in der pflegende Angehörige anerkannt, sozial abgesichert und unterstützt werden, um selbstbestimmt mit ihren zu pflegenden Angehörigen leben und sozial teilhaben zu können.

Wir sind Interessenvertretung und Selbsthilfeorganisation zugleich. Bei uns sprechen die, die generations -unabhängig eine nahestehende Person unentgeltlich pflegen oder gepflegt haben. Zu unseren Mitgliedern zählen auch Menschen, die sich beruflich oder wissenschaftlich in der Pflege engagier(t)en.   

Wir setzen uns dafür ein, dass die Belange pflegender Angehöriger in allen pflegepolitisch relevanten Gremien und Ausschüssen gleichberechtigt vertreten werden und streben hierfür aktuell einen Sitz mit Stimmrecht im Landespflegeausschuss Berlin

  • Turmstraße 4
    10559 Berlin

Kontakt

  • 030 - 4597 5750
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
Aktuelles

24. Januar 2024
Coronaumfrage unter pflegenden Angehörigen Berlins
17. August 2022
Gewalt in der Pflege / Netzwerk „Gewaltfreie Pflege Berlin“